Hotel Wiesler
Grieskai 4-8
8020 Graz, Österreich
www.hotelwiesler.com

Mit der Graz Secrets App seid ihr während eures Aufenthalts bestens ausgestattet. Handverlesene Restaurant-, Café- und Shoppingtipps versorgen Einheimische und Gäste mit ausgewählten Locations zur Stadterkundung.

Es ist – wie kann es auch anders sein – die freistehende Badewanne an den meterhohen Fenstern, welche mir als allererste ins Auge sticht. Direkter Blick auf den Schlossberg und den Grazer Uhrturm inklusive. Ich habe eben erst im Hotel Wiesler eingecheckt und bin unmittelbar nach Betreten des Zimmers restlos begeistert. Dass ein abendliches Bad bei Kerzenschein und Blick auf das Wahrzeichen von Graz demnach ein Muss ist, brauche ich an dieser Stelle wohl nicht noch zu erwähnen!?

Kaum etwas lässt heute noch erahnen, dass sich mein Zimmer ehemals mit 5-Sternen und das ganze Haus mit dem Namen Grand Hotel Wiesler schmücken durfte. Gekonnt hat man sich vor fünf Jahren der Sterne entledigt und ein gelungenes Hotelkonzept mit individueller Note entwickelt. Trotz aller Individualität ist die Handschrift der Familie Weitzer jedoch deutlich zu spüren. Wer – so wie ich – das Hotel Daniel in Wien, oder alternativ auch Graz, kennt und liebt, wird auch im Wiesler die kleinen Botschaften vorfinden, die die Mentalität des Hauses auszeichnen. Charmant weist man auf die hohen Kosten hin die entstehen, wer die Feuerwehr holt, um mit ihnen eine Zigarette zu rauchen. „You need a shave!“ – ist dem Post-it am Badezimmerspiegel zu entnehmen. Ein Wink dafür, dass es im Wiesler einen hauseigenen Barbier gibt. Mit „Erst knackiger Po, dann knackiger Salat“ wird in der Wellnessoase auf die Stärkung nach der Sauna hingewiesen. Und auch die weiteren Infos und Tipps lesen sich im gleich humorvoll-charmanten Stil.

Ganz hat sich das Wiesler seiner Vergangenheit allerdings noch nicht entledigt und so zeugen die Zimmer der günstigsten Kategorien noch vom in die Jahre gekommenen Grand Hotel. Doch wer ein Zimmer der Kategorie „Independent“ oder „Extra“ – zu ziemlich fairen Preisen – bucht, darf sich an einem Zimmer im modernen Vintage-Stil erfreuen. In den Genuss der sonstigen Annehmlichkeiten kommen aber alle Gäste – unabhängig der Zimmerkategorie. So gibt es im ersten Stock neben dem Barbierservice einen kleinen Wellnessbereich inklusive arabischen Teeraum, ebenso können Fahrräder kostenlos an der Rezeption ausgeliehen werden.

Gefrühstückt wird im Speisesaal, am Wochenende sogar bis mittags. Nicht nur der Speisesaal selbst kann sich sehen lassen, auch das Frühstück hat so einiges zu bieten. Obwohl es an nichts mangelt, was es bei klassischen Frühstücksbuffets üblicherweise so gibt, ist das Frühstück im Wiesler doch anders. Gekochter Schinken zum selbst portionieren, ebenso wie ein Käselaib neben Aufschnitten, Apfelleberpastete und Aufstriche mit steirischen Zutaten. Neben den bewährten Klassikern gibt es im Speisesaal internationale Frühstücksvarianten und Kaffee, wie etwa original türkischen Kaffee oder italienischen Mokka in der Kanne.

Der Speisesaal ist ganztägig für Hotel- aber auch externe Gäste geöffnet, was es mitunter am Frühstückstisch schon mal etwas voll werden lässt. Denn auch bei Einheimischen ist das Frühstück beliebt. Und auch abends mischen sich Hotelgäste und Einheimische, um Beef Tartar zum Selbermachen oder den angeblich besten Cheeseburger der Stadt zu essen. Ersteres kann ich vollends empfehlen, anstelle des Burgers gab’s ein ebenso empfehlenswertes Steak.

Fazit. Es ist kein Geheimnis, dass ich seit meinem Aufenthalt im Hotel Daniel in Wien die Hotels aus dem Hause Weitzer liebe. So hatte ich seither ungeduldig auf die Gelegenheit gewartet, im Wiesler in Graz einzuchecken. Die Warterei hat sich gelohnt, das Wiesler ist ohne Zweifel eine gute Adresse für einen Aufenthalt in Graz. Dann aber am besten in einem der renovierten Zimmer und mit einer Begleitung, vor der man sich nicht verstecken möchte, wenn das ganze Zimmer einem Badezimmer gleicht.

Hotel Wiesler, Graz | © individualicious  Hotel Wiesler, Graz | © individualiciousHotel Wiesler, Graz | © individualiciousHotel Wiesler, Graz | © individualiciousHotel Wiesler, Graz | © individualiciousHotel Wiesler, Graz | © individualicious  Hotel Wiesler, Graz | © individualiciousHotel Wiesler, Graz | © individualicious  Hotel Wiesler, Graz | © individualicious

Leave A

Comment

23/02/2015
Das sieht wirklich großartig aus. Und ich möchte definitiv auch ;)!
Antworten
    24/02/2015
    Es war auch wirklich großartig!
    Antworten
24/02/2015
oh mein gott, ich bin ja vom “speisesaal” total begeistert aber das auch die zimmer so toll sind hab ich nicht gewusst. ich glaub ich muss da mal ne nacht bleiben, auch wenn meine wohnung gleich um die ecke ist^^
Antworten
    24/02/2015
    Ha ha, ja, das Dilemma mit den tollen Hotels in der eigenen Stadt. Du solltest dich wirklich mal eine Nacht einquartieren, ich kann es dir nur voll und ganz empfehlen!
    Antworten
24/02/2015
war im herbst auch im speisesaal zum frühstücken und es war toll:)…daher muss ich auch unbedingt mal ins hotel:)
Antworten
25/02/2015
Die Badewanne ist ja ein Traum!
Antworten
08/03/2015
Die Badewanne im Zimmer fand ich schon auf Instagram ganz großartig und beneidenswert. Daher kannst du meine Freunde erahnen, als ich für meinen Trip im Mai in einer Unterkunft eine Badewanne im Zimmer fand…Und ich bin ein Duschfan! Es sind die kleinen Dinge im Leben :)
Antworten
    09/03/2015
    Haha, stimmt, normalerweise sind mir in Hotels auch Duschen lieber. Wobei man im Wiesler beides hat. Aber an der Badewanne führt dort ohnehin kein Weg vorbei!
    Antworten
09/03/2015
Toll, super Beitrag und wunderbar fotografisch dokumentiert! Bin gerade das erste Mal auf deinen Blog gestoßen und es wird sicher nicht das letzte Mal sein. Außerdem geht mir immer das Herz auf, wenn ich etwas über Graz lese, ich habe dort 8 Jahre gelebt :) Ganz liebe Grüße, Julia
Antworten
    09/03/2015
    Hallo Julia, vielen lieben Dank, das freut mich sehr! ;)
    Antworten
16/03/2015
Tolles Hotel! Super Bericht!
Antworten