Linnen Berlin
Eberswalder Str. 35
10437 Berlin, Deutschland
www.linnenberlin.com

Eigentlich hatte ich mir Room 4 ausgesucht, als ich für einen kurzen Aufenthalt in Berlin auf der Suche nach einem Hotelzimmer war und beim Linnen Berlin hängen blieb. Einerseits wegen des unschlagbaren Preises, der leicht mit der allseits bekannten, türkisblauen Hotelkette mithalten konnte, andererseits aufgrund der unglaublichen Gemütlichkeit welche schon alleine die Bilder auf der Website ausstrahlte. Logisch, mit Holz in Räumen hat man mich schnell um den Finger gewickelt. Kein Wunder also, dass ich beinahe etwas enttäuscht war, als ich tagsüber eine SMS bekam mit der Frage, ob es mir etwas ausmachen würde in Room 1 zu schlafen. Ich seufzte insgeheim zwar kurz, aber nun gut. Ich war ohnehin auf Geschäftsreise in der Stadt, würde wohl lediglich für ein paar Stunden Schlaf ins Bett fallen, also was soll’s.

Immerhin, mein „neues“ Zimmer war um stattliche 20qm größer als das ursprünglich ausgesuchte. Über einen Balkon verfügte es ebenfalls. Und dann wären da noch diese meterhohen Räume, das einladende Bett … und erst der Holzboden! Durch die Lage des Room 1 am Eck des Gebäudes, hat es einen besonderen Schnitt und einen langen Flur zwischen Schlafzimmer und Bad, so dass noch locker eine Garderobe Platz findet und man sich keineswegs wie in einem Standard-Hotelzimmer fühlt.

Beides will das Linnen Berlin auch nicht sein – weder Standard, noch Hotel. „More home, less hotel“ lautet der selbstgewählte Claim, man versteht sich mehr als Boutique-Inn als Hotel. Irgendwie zurecht, denn schon der Eingangsbereich zeigt, dass das Haus mit 6 Zimmern und 5 Appartements anders ist. Eine Rezeption sucht man hier vergebens, nach Betreten steht man direkt im Café des Linnen, wo Kaffee serviert aber auch Gäste empfangen werden. Die Gastgeber zeigen sich bei meiner Ankunft chaotisch, jedoch von einer charmanten Seite, welche man einem Haus wie diesem nicht übel nehmen würde.

Und dann wäre da noch die Lage, welche wohl gerade für junge Berlin-Besucher unschlagbar ist. Ein Schritt vor die Tür und schon befindet man sich mitten im angesagten Prenzlauer Berg, wo tolle Cafés und Läden zum ausgiebigen genießen und shoppen einladen. Ja, ich komme wieder. Das nächste Mal dann aber bitte im Room 4. Aus Holz-Gründen.

Linnen Berlin | © individualiciousLinnen Berlin | © individualicious  Linnen Berlin | © individualiciousLinnen Berlin | © individualiciousLinnen Berlin | © individualicious

Leave A

Comment

01/12/2015
Du machst so tolle Bilder, echt super! Allgemein ist dein Blog echt toll :) Es ist leider schon etwas her, als ich in Berlin war – ich muss unbedingt wieder hin, für mich hat die Stadt so was Hippes, Gelassenes und irgendwie dieses „Underground-Feeling“ und „Glamourfeeling“ zugleich. Liebe Grüße! P.S.: Bei mir kannst du momentan einen Gutschein für Weihnachtsgeschenke gewinnen, würde mich freuen wenn du vorbeischaust! :) // bearbeitet
Antworten
    Mela
    01/12/2015
    Vielen Dank für das nette Feedback, liebe Ricarda! ;)
    Antworten