Eigentlich hatte ich ein Wochenende in der Tiroler Zugspitz Arena schon lange im Hinterkopf. Aber wie es (der Alltag) eben oft so will, ist aus diesem Vorhaben lange Zeit nichts geworden. Umso mehr freute ich mich, kürzlich eine Pressereise in die Region begleiten zu dürfen. Mein persönliches Highlight war neben der Zugspitze – auf der ich aus welchen Gründen auch immer in den vergangenen dreißig Jahren erschreckenderweise kein einziges Mal gewesen bin – eindeutig der Seebensee. Ich mochte die Aufnahmen, die ich wiederholt an meinem Schreibtisch zu Gesicht bekam, immer schon unglaublich gerne und wollte mich unbedingt selbst vom türkisfarben leuchtenden Bergsee überzeugen. Immerhin übten diese schon immer eine besondere Anziehung auf mich aus, was sich nicht zuletzt letztes Jahr bei meinem ersten Ausflug zum Obernberger See bestätigte.

Der Seebensee liegt auf 1.657m oberhalb der Ehrwalder Alm im Mieminger Gebirge. Es ist vor allem die Farbe des Sees, welche eingebettet in die umliegende Bergkulisse gleich noch einen Tick intensiver erscheint. Die Wanderung ist leicht zu bewältigen und je nach Fotostopp in gerade mal 1,5-2 Stunden von der Bergstation der Ehrwalder Almbahn zu erreichen. Leider hatte ich trotz hochsommerlichen Temperaturen keine Badesachen dabei, zu verlockend war die Versuchung im kühlen Nass für eine Abkühlung zu sorgen. Beim nächsten Mal dann… Bis dahin versorge ich euch und mich mit einer gehörigen Ladung Bergbilder von der Wanderung zum Seebensee. Und der Zugspitze, denn die darf an dieser Stelle natürlich auch nicht fehlen.

Seebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualicious   Seebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualiciousSeebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualicious

Nach getaner Arbeit Wanderung darf eine Einkehr natürlich nicht fehlen – entweder wenige Meter unterhalb des Seebensees oder zurück an der Bergstation der Ehrwalder Almbahn im Tirolerhaus.

Seebensee, Tiroler Zugspitz Arena | © individualicious

Auch wenn aus unserem geplanten Sonnenaufgangsfrühstück auf der Zugspitze aufgrund der schlechten Wettervorhersage leider nichts wurde: die Auffahrt zu späterer Stunde (und damit aber immer noch sehr früh) lohnt sich in jedem Fall. Die Aussicht auf die umliegende Bergwelt ist einmalig, bereits aus der Bahn hat man einen tollen Ausblick. Und wer kann schon behaupten, auf knapp 3.000m Höhe mal eben so zwischen zwei Ländern hin und her zu wechseln? Eben!

Zugspitze | © individualiciousZugspitze | © individualiciousZugspitze | © individualiciousZugspitze | © individualicious
Wanderung zum Seebensee

  • Höhenmeter: 200 m
  • Strecke: 5 km
  • Gehzeit: 1,5-2 h
  • Schwierigkeit: leicht

Wer Lust auf eine längere Tour hat, startet die Wanderung zum Seebensee an der Talstation der Ehrwalder Almbahn. Wanderer, die den Komfort bevorzugen, starten nach der Gondelfahrt an der Bergstation der Bahn auf 1.500m. Von dort führt zunächst ein Forstweg durch einen langen Waldabschnitt, gefolgt von einem autofreien, gut zu begehenden Pfad. Nach etwa ⅔ der Wegstrecke kommt man zum Talblick, welcher die 50m „Umweg“ vom eigentlichen Weg in jedem Fall lohnt. Weiter geht’s vorbei an der Seebenalm hoch zum Seebensee. Der türkisfarbene Gebirgssee ist ein idealer Rastplatz – Kinder können plantschen, Mutige eine Abkühlung nehmen. Der kurze Spaziergang um den See bietet zudem eine andere Perspektive auf den Seebensee vor der Kulisse der Zugspitze.

Leave A

Comment

24/08/2015
Servus Mela, den Sebensee habe ich auch vor 2 Wochen erstmals kennengelernt und habe mich sogar kurz ins kalte Wasser getraut ... Ich habe eine Mountainbike Tour von Leutasch gemacht. Die Tour führt ca. 35 km und knappe 800 hm auf gut fahrbarem Forstweg das Gaistal hoch und wieder runter. Das Panorama und der wunderschön gelegene Bergsee habe ich immer in Erinnerung und ich habe mich sehr gefreut ihn auch bei dir zu finden! Liebe Grüße Karen
Antworten
    Hallo Karen, ja, der Seebensee ist wirklich ein Traum und die Mountainbike-Tour ist auch ein toller Tipp! Danke für's vorbei schauen. Liebe Grüße Mela
    Antworten