Wie aufregend! Es ist vollbracht, individualicious ist online. Ab sofort darf ich euch also unter neuem Namen und – fast – altbekanntem Layout begrüßen. Aus morgenmuffel.in wird individualicious. Lange habe ich überlegt, ob ich diesen Schritt wagen soll. Und vor allem wie. Schlussendlich habe ich mir ein Herz gefasst und einfach gemacht.

Diesem Schritt sind viele Überlegungen und Basteleien im Hintergrund vorangegangen. Schon länger stand ich vor der Herausforderung, dass ich immer mal wieder gerne über Themen geschrieben hätte, die nicht in unmittelbaren Zusammenhang mit meiner größten Leidenschaft, dem Reisen, stehen. Doch es hat sich für mich nicht richtig angefühlt, diese auf morgenmuffel.in lieblos in eine Kategorie zu quetschen. Aus der Not heraus habe ich also auf eine stillgelegte Domain zurückgegriffen und heimlich still und leise bereits zweimal erfolglos einen zweiten Blog gestartet. Zunächst voller Motivation und Tatendrang, nach wenigen Tagen und Wochen dann zweifelnd, ob dies der richtige Weg war. Zwei Blogs parallel, schlichtweg zu ambitioniert neben einem Fulltime-Job.

Und dann war da noch die Sache mit dem Namen. Ich leben schon seit vielen Jahren „online“ mit und als morgenmuffelin, so dass ich den Namen die meiste Zeit schon gar nicht mehr hinterfragt habe. Wenn ich dann aber wieder von anderen Bloggern oder Unternehmen nach meinem Blog gefragt wurde, kam da dieser verlegene Grinser, gefolgt von einer leisen Antwort. Geschweige denn jemanden, der nicht Deutsch spricht die Bedeutung zu erklären. Ich fühlte mich zu alt, herausgewachsen aus den Kinderschuhen meines Blogger-Daseins.

Es hat einige Zeit gedauert, bis ich mir dies eingestanden hatte und während ich diese Zeilen schreibe, kommen erneut Zweifel in mir hoch, ob dies der richtige Schritt ist. Doch es ist an der Zeit, die Kinderschuhe hinter mir zu lassen und hinter meiner Entscheidung zu stehen. Eine Entscheidung, in die ich den letzten Tagen und Wochen immerhin viel Zeit investiert habe.

Willkommen auf individualicious!

Eines vorweg: Nein, ich werde keine DIY-, Lifestyle- oder Food-Bloggerin. Und nein, ich mache das nicht, um auf irgendeinen Zug aufzuspringen. Ich mache das für mich. Ausschließlich für mich. Mein Blog ist meine Spielwiese, wie es so schön heißt. Und auf ebendieser ist es für mich nun Zeit, neue Wege zu gehen. In kleinem Rahmen. Denn trotz neuem Namen ist und bleibt dieser Blog vor allem eines: zum größten Teil ein Reiseblog. Darüber hinaus möchte ich aber immer wieder auch über andere Dinge erzählen, die mir im alltäglichen Leben begegnen – einzigartige Shops, leckere Rezepte die selbst mich Kochmuffel ins Schwärmen bringen, Designinspiration und DIY-Ideen und alles andere, was mich inspiriert und ich unbedingt mit jemandem teilen möchte. Unter neuem Namen und mit neu aufgeräumter Startseite samt neuen Kategorien ist dafür auf individualicious nun Platz. Schaut euch doch mal um – ich hoffe, es gefällt euch.

Und jetzt bin ich ganz schön aufgeregt, wie ihr den Neustart findet!

Leave A

Comment

17/04/2015
Yay! Ich freue mich, dass zumindest eine von uns nun doch den Schritt gewagt hat. :)
Antworten
    Puh, und ich mich erst, dass es nun endlich soweit ist. Es war defintiv jede Menge Arbeit und ich hab nicht nur einmal an der Entscheidung gezweifelt, aber schlussendlich fühle ich mich jetzt richtig wohl damit!
    Antworten
17/04/2015
Schaut gut aus! :-) Glückwunsch und viel Erfolg!
Antworten
    Dankeschön! :)
    Antworten
17/04/2015
Respekt, das war nachvollziehbar keine leichte Entscheidung. Ich bin ja in den letzten 3,5 Jahren den umgekehrten Weg gegangen und hab immer mehr aus meinem ursprünglichen Blog ausgelagert. Und habe auch das Problem, dass ich es einfach nicht mehr schaffe, alle Blogs zu füllen.. Ich bin gespannt über die kommenden Themen bei Dir. Liebe Grüße Hubert
Antworten
    Ja, ich habe wirklich lange mit mir selbst gehadert und mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber ich habe mich mit dem alten Namen einfach nicht mehr so wohl gefühlt und wollte "erwachsener" werden. Mal sehen, was die Zukunft nun also bringt ;)
    Antworten
17/04/2015
Wow.. ein krasser und mutiger Schritt, Hut ab. Ein schöner Name, der zu dem schönen Inhalt Deines Blogs passt. Find ich gut! Mir geht es mit dem verlegenen Grinsen, wenn man mich auf meinen Namen anspricht, übrigens genau so :D
Antworten
    Danke für dein tolles Feedback, Melanie! Jetzt, wo ich das Geheimnis endlich gelüftet hab, fühlt es sich lustigerweise gar nicht mehr sooo mutig an, auch wenn es mich vorab so viel Überwindung gekostet hat, von einem erfolgreich etablierten Namen abzuweichen. Aber ich finde eben auch: der neue Name passt gut zu den Inhalten. Und der verlegene Grinser ist künftig hoffentlich weg ;)
    Antworten
17/04/2015
Wow, sieht super aus Mela. Ich plane etwas Ähnliches und kenne das Grauen : )
Antworten
    Oh spannend! Da bin ich ja schon neugierig, was sich bei dir tun wird.
    Antworten
18/04/2015
Gefällt mir sehr gut! Viel Erfolg :)
Antworten
    Vielen lieben Dank, Sarah!
    Antworten
18/04/2015
Und ich hatte mich grad noch gefragt, ob ich mich verklickt hatte, aber nein, du bist es noch und nachdem ich nach ein paar Versuchen deinen neuen Namen sogar aussprechen kann, finde ich das auch einen Schritt in die richtige Richtung. Wir haben es zwar ähnlich wie Hubert gemacht und das Thema Reisen aus unserem privaten Blog ausgegliedert, aber ich denke ein paar andere Themen machen dein Blog nur noch spannender.
Antworten
    Ja, ich bin es tatsächlich und sooo schwierig ist es mit dem neuen Namen doch gar nicht. Alles nur Gewohnheitssache ;) Es ist tatsächlich keine leichte Überlegung, ob man Themen in einen Zweitblog auslagert oder nicht, aber schlussendlich ging mein Plan eines weiteren Blogs einfach nie aus. Und schlussendlich fand ich es nur legitim, die Themenpalette etwas breiter zu gestalten und nicht zwanghaft ein weiteres Medium bedienen zu wollen.
    Antworten
19/04/2015
Wow! Sehr mutig! Auch wenn ich den "alten" Namen schon sehr, sehr lässig fand, manchmal muss eben was Neues her. Und das mit den neuen Kategorien gefällt mir sehr gut!
Antworten
    Das Feedback auf den alten Namen war zwar mitunter immer sehr gut, aber wenn man sich selbst nicht mehr so wohl damit fühlt, ist es wohl Zeit für Neues. Danke für deine Worte, Gudrun! ;)
    Antworten
19/04/2015
Glückwunsch! Du hast es gut umgesetzt, der Name passt und man ist gespannt, was nun daraus erwächst. Ich wünsche Dir von Herzen Erfolg mit Deinem "neuen" und trotzdem schon irgendwie vertrauten Blog. Denn eines ist klar: Mela bleib Mela. Du bist und bleibst das Herz des Ganzen. Viel Glück damit!
Antworten
    Einfach nur <3
    Antworten
20/04/2015
Also, dass ist ja mal ein Name! Der rollt nicht ganz so leicht von den Lippen, aber das übe ich jetzt mal! Glückwunsch zum neuen Design und Namen. Yvonne
Antworten
    Bis zur nächsten The Hive hast du's ;)
    Antworten
23/04/2015
Juchu, klasse! Ich versteh das vollkommen, ich schreibe ja auch immer wieder über andere Themen und es sollen eigentlich noch mehr werden, nur die Zeit kommt dazwischen. Ich finds gut und finde die Abwechslung viel spannender und in Deinem Fall sicher auch überzeugend(er), als alles ins Reisethema zu quetschen. Für mich gilt da auch immer noch: Warum auch? Ein personal Blog, eine Spielwiese. Schön, dass Du sonst nicht alles geändert hast. Zum Namen: Hatte ich mir nie überlegt, aber jetzt wo Du es sagst: Morgenmuffelin hat einen negatven Aspekt, ist vielleicht nicht so optial. Ich fand den Namen sonst sehr sympathisch. Dass aber individualicious noch frei war, ist erstaunlich, ist ja irgendwie eine logische Konsequenz, dass es diesen Namen geben muss. ;) Liebe Grüße und einen schönen Neustart /inka
Antworten
    Danke, Inka, freu mich sehr über dein positives Feedback! Die Domain schlummerte tatsächlich schon einige Jahre heimlich, still und leise in meinem Besitz - es war also an der Zeit, sie hervorzukramen.
    Antworten
25/04/2015
Herzliche Gratulation zum neuen Blog. Ich kann die vielen Überlegungen und manchmal auch Unsicherheiten wegen Änderungen im Blog oder beim Bloggen sehr gut nachfühlen. Mir geht's auch oft so und auch die Phase mit zwei Blogs habe ich schon durch. Im Internet verändert sich alles rasant und dementsprechend auch unsere Blogs und wie wir bloggen. Nicht immer einfach damit umzugehen, aber auch sehr spannend. Ich freue mich auf viele, interessante Geschichten auf Individualicious!
Antworten
    Vielen lieben Dank, Gerhard! ;)
    Antworten
27/04/2015
Glückwunsch! Ich bin gespannt auf die vielen neuen Themen. Und was den Namen betrifft... Davon kann ich ein Lied singen. Ich muss "BerlinFreckles" immer erklären. :-D individualicious ist ein toller Blogname! Liebe Grüße, Sophie!
Antworten
    Ja, das versteh ich, wobei sich deiner eh so "leicht" liest. Danke für dein Feedback <3
    Antworten
30/04/2015
Eine nachvollziehbar schwere Entscheidung, aber ein schöner Name ist es geworden! Ich wünsche dir für deinen Neustart alles alles Gute, liebe Mela. Ganz liebe Grüße, Christina
Antworten
    Danke, liebe Christina <3
    Antworten
cle
07/05/2015
Ja der Wahn. ..da reden wir den ganzen Tag und sagen uns nichts! ;) Gratuliere, mela!
Antworten
    Über kein Kommentar könnte ich mich mehr freuen als über dieses ;-)
    Antworten
Erika
28/05/2015
You did it!! Congratulations! It looks beautiful. As I said in Berlin it is truly a fabulous name. I love the logo font, too. Well done!
Antworten
29/05/2015
Glückwunsch zum Neustart und viel Erfolg damit. Ich hadere ja auch immer noch mit zwei Blogs, aber eine zündende Idee, wie ich beide verbinden kann, ohne Leser von beiden zu verlieren, hatte ich noch nicht. Daher wirklich toi toi toi, liebe Mela! Liebe Grüße, Ivana
Antworten
    18/06/2015
    Vielen lieben Dank, Ivana! Ich persönlich bin ja mittlerweile der Meinung, dass man in dem Punkt, wo man ständig mit sich hadert, den Schritt einfach wagen sollte. Und wenn man dann selbst wieder vollauf zufrieden ist, merken das auch die Leser und ziehen bei der neuen-alten Sache mit.
    Antworten
11/06/2015
Ein mutiger Schritt. Ich überlege auch schon lange, ob ich das mit dem weltreiseforum auch machen sollte. Denn während der Name fürs ursprüngliche Forum natürlich super war, passt er irgendwie doch nicht so ganz zu einem Blog (mit Forum). Ich habe das Gefühl, dass mich der Name etwas bremst. Vermutlich ist das ganz ähnlich wie bei dir. Andrerseits ist das weltreiseforum ja als Blog doch schon einigermassen bekannt und steht bei Google gut da. Wenn ich das nun rebrande, könnte ich all das verlieren, was ich mir in den letzten zwei Jahren aufgebaut hab. Ich fände es super, wenn du in ein paar Monate einen Erfahrungsbericht schreiben kannst, wie das Rebranding bei dir funktioniert hat. Denn ich kann mir vorstellen, dass es eine Menge Leute gibt, die mit dem alten Namen nicht mehr ganz glücklich sind.
Antworten
    18/06/2015
    Hi Oli, danke für dein ausführliches Feedback! Ich kann deine Überlegungen gut nachvollziehen, ich hab ja auch etwa ein halbes Jahr hin- und herüberlegt, bis ich mich schlussendlich Hals über Kopf für diesen Schritt entschieden habe. Ich werde in jedem Fall demnächst mal einen Erfahrungsbericht zum Re-Branding meines Blogs schreiben. Nur so viel vorweg - wirkliche Einbußen bei hinsichtlich Zugriffen waren bei mir bislang nicht zu verzeichnen. Ganz im Gegenteil, zu Beginn des Relaunch stiegen die sogar ziemlich an. Jetzt sind sie wieder auf Normalniveau. Aber dazu bald mehr, wie ich gelernt hab, gibt's da jede Menge weiterer Aspekte, auf die man achten sollte ;) Liebe Grüße, Mela
    Antworten