Knapp 14.000 Einwohner zählt das kleine Städtchen Fiesole, etwa 9km nordöstlich von Florenz gelegen. Sehenswürdigkeiten aus Zeiten der Etrusker und Römer machen Fiesole zu einem beliebten Ausflugsziel, lohnenswert ist vor allem auch der Ausblick auf Florenz. Zeitpunkt der Reise: Oktober 2016.

Mit der Linie 7 ab Piazza San Marco (Station: La Pira Dogana) sind es gerade mal zwanzig Minuten hoch nach Fiesole. Das Ticket für eine einfache Fahrt kostet € 1.20 und ist an jedem Kiosk erhältlich.

Le Tre Stanze
Via dell’Oriuolo, 43
50122 Firenze, Italien
www.letrestanze.it
zur Hotel-Review

Ein perfektes Wochenende in … Florenz(*)
Taschenbuch: 112 Seiten
Verlag: Süddeutsche Zeitung Edition
Auflage: 5., aktualisierte Aufl., (18. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3866154216

Der Bus schlängelt sich über eine zypressengesäumte Serpentinenstraße hoch in die Hügellandschaft. Es sind gerade mal 20 Minuten mit dem Bus vom Zentrum in Florenz. Und während der Fahrt die Landschaft an mir vorbeizieht, frage ich mich, wieso ich es in den letzten zehn Jahren, seit ich zum ersten Mal in der Toskana war, eigentlich noch nie hier hoch geschafft habe.

Doch besser spät als nie, denn der Ausflug nach Fiesole lohnt sich. Egal ob zum ersten oder fünften Mal. Nicht nur, dass Fiesole die ideale Zuflucht an einem drückend heißen Sommertag ist, wo man es in den engen Gassen von Florenz kaum auszuhalten vermag, nein, auch im Herbst oder Winter lohnt sich ein Besuch. Denn schon alleine der Blick über die typisch toskanische Hügellandschaft und natürlich Florenz ist einfach schön.

Der Bus hält direkt am Piazza Mino, von wo aus man entweder die wenigen Shops und Bars abklappert, zum Teatro Romano spaziert oder so wie ich zunächst den letzten Anstieg zum Convento di San Francesco zu Fuß bestreitet. Das kleine Kloster markiert einen der höchsten Punkte in Fiesole und geht auf das 3. Jahrhundert zurück. Auf dem engen, steilen Weg dorthin, zweigt einige Meter unterhalb des Klosters eine Aussichtsterrasse nach links weg, von wo aus sich zweifelsfrei der beste Blick über Florenz bietet.

Fiesole | © individualicious  Fiesole | © individualiciousFiesole | © individualiciousFiesole | © individualiciousFiesole | © individualicious

Nur wenige Schritte vom Piazza Mino entfernt, befindet sich das Anfiteatro Romano mit dem Museo Civico Archelogico. Das Areal ist beinahe so groß wie der Stadtkern von Fiesole und bietet immer wieder einen Blick in die Hügellandschaft nördlich von Fiesole. Anfang des 19. Jahrhunderts entdeckt, wurde es zunächst wieder verschüttet, um sie vor Plünderungen zu verschonen, erst Ende des 19. Jahrhunderts wurde sie dann von Archäologen freigelegt. Heute kann die Ausgrabungsstätte gegen einen kostenpflichtigen Eintritt besichtigt werden. Im Sommer finden unter dem Namen Estate Fiesolana, übrigens dem ältesten Open Air-Festival Italiens, immer wieder Veranstaltungen statt.

Fiesole | © individualiciousFiesole | © individualicious

Ebenfalls einen kleinen Spaziergang wert ist es, die Via Giuseppe Verdi entlang zu spazieren, durch die engen Gassen hindurch, bis man die Häuser zur rechten hinter sich gelassen hat und sich erneut ein tolles Panorama über die Olivenbäume und Zypressen hinweg nach Florenz offenbart. Entlang der Häuserfassaden lohnt ein genauer Blick, denn immer wieder sind kleine, bunte Malereien zu finden, die etwa hässliche Abdeckungen zieren und aufwerten.

Fiesole | © individualicious  Fiesole | © individualiciousFiesole | © individualiciousFiesole | © individualicious

Rund um den Piazza Mino selbst sowie entlang des Piazza Garibaldi Giuseppe finden sich viele kleine Restaurants, Bars und Boutiquen, so dass der Ausflug nach Fiesole am beste mit einem kleinen Einkaufsbummel und einer kulinarischen Stärkung abgerundet wird.

Auch wenn Fiesole nicht allzu groß ist, sollte man für einen Ausflug am besten einen halben Tag einplanen. Es gibt doch einiges zu entdecken und Fiesole strahlt eine gewisse Gemütlichkeit aus, die man besser nicht unter Zeitdruck für sich entdecken sollte…

Leave A

Comment

29/12/2016
Kann mich dem Ausflugtipp nur anschließen. Wer ein paar Tage in Florenz verbringt, sollte unbedingt nach Fiesole mit dem Bus rauffahren. Wir sind dann noch südöstlich von Fiesole auf den Monte Ceceri und sind über den geologischen Park und Maiano retour nach Florenz gewandert. So wurde aus einem Halbtages- ein Ganztagesausflug. Ebenfalls im Oktober 2016. :-)
Antworten
    Mela
    29/12/2016
    Sicher auch eine schöne Option, vielleicht ja beim nächsten Mal ;)
    Antworten
01/01/2017
Wow, tolle Bilder! Fiesole kommt definitiv auf meine To Do Liste für den nächsten Toskana Urlaub :-)
Antworten
06/08/2017
Hätte nie gedacht das Italien so grün ist :). Sonnige Grüße aus dem Wellnesshotel Südtirol
Antworten