grätzlhotel
Favoritenstraße 17/3–5
1040 Wien, Österreich
www.graetzlhotel.com

So neugierig ich auf das grätzhotel auch war, so sehr war ich auch ein kleines bisschen skeptisch, ob es der Art von Unterkunft entspricht, in welcher ich mich wohlfühlen würde. Keineswegs wegen des Designs und der Ausstattung, in diesem Punkt hatte ich soweit keine Zweifel. Vielmehr war es aber die Tatsache, dass es sich beim grätzlhotel um ehemalige Geschäftslokale handelt, welche zu Zimmern umfunktioniert wurden. Was soviel heißt wie: Erdgeschoss und direkter Zugang von der Straße. Für Erdgeschoss-Vermeider wie mich ein kleines Wagnis.

Meine Zweifel sollten sich jedoch schnell als unbegründet herausstellen, denn mein Zimmer namens „Schneiderin“ im grätzlhotel Belvedere lag zum einen in einer ruhigeren Seitenstraße, zum anderen war das Erdgeschoss nicht so direkt, direkt Erdgeschoss und die Fenster mit verspiegelten Elementen nicht auf direkter Augenhöhe mit vorbeigehenden Passanten. Das Zimmer selbst präsentierte sich großzügig, hell und mit allen Notwendigkeiten ausgestattet. Das Bett samt Wanddekor ist in jedem Fall der Hingucker – und unglaublich gemütlich zugleich. Sollte sich dank der Rollen vermutlich sogar verschieben lassen … was ich allerdings nicht getestet habe. Eine offener Waschberei und eine abgetrennte Toilette sowie eine Garderobe und eine kleine Sitzecke am Fenster komplettieren die Ausstattung.

Was das grätzlhotel – von denen es derzeit übrigens drei Standorte gibt – so besonders macht, ist das Konzept inmitten des Grätzls zu wohnen. Und das funktioniert in der Tat, nicht zuletzt da man mit einem Schritt vor die Tür mitten im Geschehen steht. Überhaupt hat man mehr das Gefühl, in einer richtigen Wohnung zu wohnen, der hotelübliche Check-In entfällt aufgrund eines vorab zugesandten Codes für die Schlüsselbox, so dass man bei Ankunft direkt ins Zimmer gelangt. Ergeben sich dann keine weiteren Rückfragen, welche es zu Bürozeiten direkt ums Eck im Urbanauts-Büro zu klären gäbe, trifft man somit auch nicht auf die Gastgeber und geht eben wie im eigenen Zuhause ein und aus.

Hilfreich ist für Wien-Neulinge da in jedem Fall die Website des grätzlhotels, welche Tipps und Adressen für die Nachbarschaft bereithält und zudem gewisse Extra-Services wie einen Frühstückskorb oder Räder zum Leihen anbietet. Fazit: Wer auf den persönlichen Service verzichten kann, ist dank bester Lage in allen drei grätzlhotels gut aufgehoben und findet alles, was man für einen Wien-Aufenthalt so braucht. Und wie ergibt sich schon die Gelegenheit, in einem Geschäftslokal zu übernachgten?

grätzlhotel | © individualiciousgrätzlhotel | © individualicious  grätzlhotel | © individualiciousgrätzlhotel | © individualiciousgrätzlhotel | © individualiciousgrätzlhotel | © individualicious  grätzlhotel | © individualiciousgrätzlhotel | © individualicious

Featured Image: © grätzlhotel / Monika Nguyen

Leave A

Comment