Tulum, Madrid, Marrakesch – wer mir auf Pinterest folgt, würde wohl meinen ich befände mich mitten in der Planung der nächsten Reisen. Fakt ist aber, dass ich bis Ende des Jahres – mit Ausnahme einer Dienstreise – kein einziges Wochenende auf Reisen bin. Ziemlich ungewöhnlich, wie ein Blick in meinen Kalender über die letzten Monate hinweg verrät.

Und genau dieser Umstand könnte mich beinahe etwas unrund werden lassen. Wäre da nicht dieses graue, feucht-kalte Herbstwetter. Denn irgendwie ist der Ausblick auf gemütliche Wochenenden zuhause, eingewickelt in eine warme Decke auf der Couch, mit dampfendem Tee und einem guten Buch nach den vielen Wochen voller Reisen auch verlockend. Doch es wäre wohl einfach nicht ich, wenn mich die vielen freien Tage nicht doch gedanklich in die Ferne schweifen lassen.

Scheinbar dauert die so genannte Post-Urlaubsdepression, welche die liebe Nic kürzlich so schön beschrieben hat und auch bei mir verlässlich nach einer Reise vor der Tür steht, bei mir irgendwie länger und lässt mich so lange nicht in Ruhe, bis ich meinen Fernweh-Hunger wieder stillen kann. So überlege ich derzeit – wohl mehr insgeheim als laut ausgesprochen – wo es für den ein oder anderen Kurztrip noch hingehen könnte. Venedig im Winter, Silvester in Madrid, … alles ist möglich. Und schon habe ich wieder Grund genug, auf Pinterest und Instagram in tolle Impressionen abzutauchen und von tollen Stränden, idyllischen Gassen und authentischen Cafés zu träumen.

Habt ihr das auch? Diese Post-Urlaubsdepression, der ihr erst dann wieder entkommt, wenn ihr endlich die nächste Reise fixiert habt? Und ihr wieder stundenlang auf Pinterest, Instagram und in Blogs und Magazinen Tipps und Inspiration sammeln und Pläne schmieden könnt?

Leave A

Comment

15/10/2015
Definitiv! Derzeit bin ich aber in der Pre-Urlaubs Euphorie. In ein paar Tagen fliege ich nämlich nach Marrakesch. Aber ich weiß schon, dass es mir beim ersten grauen und verregneten Wochenende danach sehr ähnlich geht wie dir. Neben einem guten Buch lese ich mich dann auch sehr gern durch gute Blogs von größeren Reisezielen, die ich nächstes Jahr bereisen möchte. Oder setz mich spontan ins Auto und... ;-) Liebe Grüße, Jakob
Antworten
    Was!? Das kannst du mir da doch nicht einfach so locker als Kommentar da stehen lassen, dass es schon bald nach Marrakesch geht! #purerneid Anyway: viel Spaß!
    Antworten
15/10/2015
Das kenne ich nur zu gut! Ich bekomme diese Post-Reisen-Depression nicht nur nach Reisen, sondern schon wenn ich merke, wir haben keine Wochenendpläne für die nächsten Wochen! Da werde ich schon hibbelig und suche stundenlang eine ganze Armada an Kurz- und Langtrips raus Hahahaha! Von 3-Tages-Kreuzfahrt nach Kanada über einen Tagesausflug ins Napa-Valley bis zur großen Karibik-Rundtour... Mein Mann schlägt schon die Hände über dem Kopf zusammen und bettelt nach "einem freien Wochenende"! Versteh ich gar nicht Hahahaha
Antworten
    Ha ha, so ähnlich kenne ich das fast von mir selbst ;) Wenn ich viel unterwegs bin, freue ich mich riesig auf freie Wochenenden zuhause und wenn's dann soweit ist und das meine Aussicht für die kommenden Wochen, brauch ich gleich wieder neue Pläne ;)
    Antworten
>> Doch es wäre wohl einfach nicht ich, wenn mich die vielen freien Tage nicht doch gedanklich in die Ferne schweifen lassen. << Wie so oft erkenne ich mich da in Dir wieder. Ich kann gar nicht leben, ohne die Gedanken immer in die Ferne schweifen zu lassen. Gepinnt wird auch wie verrückt. ;) Allerdings wird das nächste Jahr so ganz anders als normal, denn das Kind verreist das erste mal ohne Mama und Papa. Das heißt der heißgeliebte, große Familienurlaub im Sommer entfällt irgendwie. Das macht mich jetzt schon nervös. Haha. Nun ja... aber es wird sich schon noch der ein oder andere Trip ergeben, wie ich uns kenne. Ich wünsche Dir ganz viele Reisen. Ich schau Dir so gern auf Insta dabei zu! Sei gedrückt & bis bald schon! Nic
Antworten
    Ui, spannend und schwer zugleich, wenn es das erste Mal "Familienurlaub" der anderen Art wird. Aber wohl logisch in dem Alter bzw. kommt eben irgendwann der Punkt. Danke für deine lieben Worte, liebe Nic. Bin schon gespannt, wo es dich und mich in nächster Zeit so hintreibt ;-)
    Antworten
25/10/2015
Ja!!! Das kenne ich auch. Ich zehre zwar immer noch recht lange von den vergangenen Reisen, aber ich liebe einfach die Vorfreude auf neue Abenteuer sooo sehr. Also schaue ich oft schon 1-2 Tage nach der Ankunft aus dem letzten Urlaub, wo es als nächstes hingeht. :) Wobei ich sagen muss, dass ich mich jetzt auch echt mal auf n kuscheliges Wochenende zu Hause freue :) Nicht desto trotz..für November ist Sizilien schon gebucht. Im Dezember geht es vielleicht nochmal nach Rom und im Januar nach Mallorca. :)
Antworten
20/11/2015
Oh ja, das kenne ich nur zu gut! Man schaut die ganzen Bilder an und träumt sich schon wieder davon, obwohl man gerade erst aus dem Urlaub wiedergekommen ist. Tulum kann ich dir auf jeden Fall empfehlen ;) ist wirklich wunderschön! Liebe Grüße, Anni
Antworten
    01/12/2015
    Ich hoffe, dass ich der Empfehlung früher oder später folgen kann ;)
    Antworten
09/12/2015
Liebe Mela, du sprichst mir aus der Seele! Ich bin innerlich ganz unruhig, wenn ich keine Reise geplant habe. Oder noch schlimmer, wenn ich aufgrund äußerer Umstände (Job, private Verpflichtungen) gerade nichts planen kann. Dieses Jahr ging es mir lange so. Es standen Termine aus nach denen ich mich richten musste, so dass ich lange nichts buchen konnte. Dafür geht es jetzt aber über den Jahreswechsel nach Kuba. Darauf freue ich mich schon sehr! Und natürlich spuken schon jetzt wieder viele, viele Reiseziele für nächstes Jahr in meinem Kopf herum, so dass hoffentlich danach diesmal keine Post-Urlaubsdepression aufkommt. :-) Viele liebe Grüße, Andrea PS: Tolle Blog übrigens!
Antworten