Es wurde aber auch Zeit. Schon lange verfolgte ich immer wieder mal via Instagram, Pinterest und diverse Blogs das Projekt Urban Jungle Bloggers von Igor und Judith. Ich wusste zwar im Groben, was die eigentliche Idee hinter diesem pflanzigen Projekt war, hatte mich bis dato aber nie konkret schlau gemacht was es zum Mitmachen benötigte. Vor einigen Tagen hatte mich dann aber der Rappel gepackt und ich meldete mich beim Urban Jungle Bloggers-Newsletter an. Es dauerte nicht lange und schon trudelte ebendieser in meinen Posteingang. Und wie es der Zufall so will, passte das angekündigte September-Thema so gut, dass fest stand: Jetzt mache ich endlich mit!

Plants & Art lautet das Thema im September. Auch wenn meine vier Wände auf den ersten Blick zum Thema „Art“ nicht allzu viel hergeben: Kunst ist ja immer noch großzügig interpretierbar. Und so zähle ich da neben meiner kleine DIY-Wanddekoration auch das 3D-Bergmotiv von NO GALLERY dazu. Die Wimpelkette, welche eigentlich keine richtige Wimpelkette ist, zieren derzeit noch sommerliche Palmblätter. Denn, auch wenn ich es an anderer Stelle bereits verkündet habe, der Sommer war einfach großartig und da in Kürze noch eine Woche Apulien am Plan steht, gehören die Palmen zur Einstimmung definitiv noch dazu. Der Kaktus und die Mini-Orchidee auf dem Tisch und somit Bild passen farblich einfach perfekt zu meinem Arbeitsplatz, weshalb diese hier mit einziehen durften.

Urban Jungle Bloggers: Plants & Art | © individualiciousUrban Jungle Bloggers: Plants & Art | © individualicious  Urban Jungle Bloggers: Plants & Art | © individualiciousUrban Jungle Bloggers: Plants & Art | © individualiciousUrban Jungle Bloggers: Plants & Art | © individualicious

PS – Wie gut, dass das Thema Pflanzen und Kunst und nicht Kunstpflanzen lautet ;-) Diese sind in meinem Zuhause nämlich ein absolutes No-Go. Wie seht ihr das? Und wie sieht eure Interpretation von Plants & Art aus?

Leave A

Comment