Katharina hatte schon immer Fernweh und riss deswegen in der 11. Klasse für ein Jahr nach Amerika aus, um dann direkt nach dem Abi fürs Studium nach Holland zu ziehen. Als sie sich während eines Auslandssemesters in Jönköping, Schweden in den Norden verliebte, wurde aus unbestimmtem Fernweh ganz akute Nordlust. Mittlerweile arbeitet sie als Freelancerin im Bereich Destinations-PR in Köln, träumt vom Auswandern nach Stockholm und teilt die Liebe zum Norden in ihrem Blog www.nordlust.com. Und sie hat ein dunkles Geheimnis: Sie kommt ursprünglich aus dem berühmt-berüchtigten Bielefeld, das sie bei jeder Gelegenheit gerne wieder besucht.

Was macht Bielefeld für dich so besonders?

What makes Bielefeld so special to you?

Wenn ich mit dem ICE zurück in die Heimat rausche, begrüßt mich als erstes das leuchtende Dr. Oetker-Logo am riesigen, historischen Backsteingebäude des Backgiganten – das ist irgendwie großstädtisch und heimelig zugleich. Und deswegen ein gutes Sinnbild für Bielefeld, denn natürlich ist die Stadt keine Großstadt, aber eben auch kein Dorf. Sie ist vor allem auch Universitätsstadt und deswegen trotz aller Hässlichkeiten kreativ und künstlerisch veranlagt. Wer in Bielefeld ankommt und direkt meint, genug gesehen zu haben, sollte sich erstmal einen Spaziergang entlang der wunderschönen alten Häuser entlang des Goldbachs gönnen und sein Urteil nochmal überdenken :-)

When I’m heading back to my home town by train, the illuminated Dr. Oetker-Logo at the huge, historic brick building is the first thing welcoming me – that’s both metropolitan and cozy at once. And because of that a good symbol for Bielefeld, because it’s of course no big city, but likewise no village. Bielefeld is an university city and therefore despite its ugliness creative and artistic. Who’s arriving in Bielefeld and thinks, he/she has already seen enough should go on a stroll along the beautiful old houses along the Goldbach to rethink his/her opinion :-)

Welche Sehenswürdigkeiten muss man in Bielefeld gesehen haben?

Which sight does everyone have to visit in Bielefeld?

Vor der Kunsthalle sitzt „Der Denker“ von Rodin, den man mal gesehen haben sollte. Das alte Rathaus ist super schön und beeindruckend. Die Nicolaikirche in der Altstadt und der Alte Markt, der Bürgerpark, das Leineweberdenkmal – alles wichtige Bielefelder Sehenswürdigkeiten. Aber mein ganz persönlicher Liebling ist der Weihnachtsmarkt. Ich bin absoluter Weihnachtsmarktjunkie und schon auf vielen gewesen, aber keiner ist so warm und gemütlich wie der auf dem Alten Markt am Theater in Bielefeld. Bonus: er schließt erst an Silvester!

In front of the art gallery you’ll find „Der Denker“ by Rodin, you should have seen that. The old city hall is really beautiful and impressive. The Nicolaikirche in the historic city center and the Old Market, the Bürgerpark, the Leineweber monument – all important sights of Bielefeld. My personal favorite is the christmas market. I’m a real christmas market addicted and been to many, but no one is as warm and cozy as the one at the Old Market at the theatre in Bielefeld. Plus: it closes not until New Years Eve!

Wo genießt du am liebsten eine Tasse Kaffee?

Where is your favorite place to enjoy coffee?

Bielefeld ist eine Studentenstadt, deswegen gibt es überall viele kleine Cafés und Restaurants, die sich lohnen! Mein Liebling ist das Bernstein nicht weit vom Jahnplatz, direkt in der Innenstadt. Von der 5. Etage hat man einen Ausblick über die Stadt, im Sommer auch von der großen Dachterrasse aus, es gibt fancy Abendessen, die besten Waffeln, Live-Küche und samstagabends chillige DJs. Tagsüber kriegt man hier normalerweise immer noch einen gemütlichen Platz für eine große Tasse Kaffee.

Bielefeld is an university town, that’s why there are many small cafés and restaurants, that are worth a visit! My favorite is the Bernstein not far from Jahnplatz, in the city center. From the 5th floor you’ll have a view over the city, in summer also from the big roof top terrace; it offers fancy dinner, the best waffles, live-cooking and relaxed DJs on Saturdays. During day you usually catch a cozy place for a big cup of coffee.

Wo kann man Bielefeld am besten von oben erblicken?

Where is the best place to have a look at Bielefeld from above?

Ganz klar: von der Sparrenburg, einer alten Ritterburg auf dem Sparrenberg mitten in der Stadt. Die mehr als 750 Jahre alte Burg ist Bielefelds Wahrzeichen – die Fahne am Burgturm sieht man von überall – und definitiv einen Besuch wert. Hier kann man gemütlich sitzen, einen Kaffee trinken und bis zum Gebirgskamm des Teutoburger Waldes gucken. Und: Ausschau halten nach Fledermäusen! Die Sparrenburg dient als Quartier für fast alle in NRW vorkommenden Arten. Keine Angst, die stürzen sich meiner Erfahrung nach nicht auf Besucher. ;-)

Clearly from the Sparrenburg, an old knight’s castle at the Sparrenberg in the middle of the city. The 750 years old castle is Bielefelds landmark – you’ll see the flags of the castle from everywhere – and definitely worth a visit. You can sit and relax there, having a coffee while enjoying a view up to the mountains of the Teutoburger Walde. And: be aware of bats! The Sparrenburg is kind of quarter for mostly all kinds of bats in the North-Rine Westphalia area. Don’t be afraid, usually they don’t make a spring at visitors. ;-)

Was ist dein persönlicher Geheimtipp für Bielefeld?

What’s your personal insider tip for Bielefeld?

Der Botanische Garten und der angrenzende, historische Johannisfriedhof, auf dem viele bekannte Bielefelder begraben sind – darunter, natürlich, Mitglieder der Oetker-Familie. Was den Friedhof aber so besonders macht sind die hohen alten Bäume, aufwendige Grabsteine aus längst vergangenen Jahrhunderten, schmale Wege und viel Wildwuchs. Penible Grabpflege findet hier nicht statt und so taucht man ganz entspannt ein in Natur und Geschichte. Der Friedhof liegt außerdem am Südhang des Teutoburger Waldes und somit über der Stadt. Vom Botanischen Garten aus und zwischen den Friedhofsbäumen hindurch hat man so einen tollen Ausblick auf Bielefeld. Direkt angrenzend an den Botanischen Garten und den Johannisfriedhof sind übrigens auch der kostenlos zugängliche Tierpark Olderdissen (Wölfe! Braunbären! Luchse! OTTERBABYS!) und der Stadtwald.

The Botanic Garden and the adjacent, historic Johannis cemetery, where many famous people of Bielefeld are buried – including, of course, members of the Oetker family. What makes the cemetery that special are the high, old trees, sophisticated gravestones of yesteryear, small paths and uncontrolled growth. You won’t find fussy care of the graves here, so you’ll dive into nature and history. The cemetery is located in the south of the Teutoburger Walde and therefore above the city. From the Botanic Garden and in between the trees at the cemetery you’ll get an amazing view over Bielefeld. Right next to the Botanic Garden and the Johannis cemetery are the free-to-visit zoo Olderdissen (wolfs! brown bears! lynxs! otter babies!) and the city forest. 

– Vielen Dank für deine Tipps, Katharina! Thanks for your tips, Katharina!

Leave A

Comment

Witzig, dass du hier über eine Bielefelderin schreibst die es in den Norden verschlagen hat, genau das ist bei mir auch der Fall. Ich werd auf alle Fälle auf ihrem Blog vorbeischauen!
Antworten
    24/09/2014
    Fein, freut mich, wenn ich dir etwas Inspiration liefern konnte ;)
    Antworten