San Giorgio Mykonos
P.O. Box 153
Paraga
Mykonos 84600, Griechenland
www.sangiorgio-mykonos.com

Insider-Tipps und Informationen zu den besten Adressen auf Mykonos beinhält der Guest Experience Guide, welcher hier zum Download bereitsteht. Und hier geht es zum Mykonos-Travel Guide auf individualicious.

Mit Unterstützung des San Giorgio Mykonos.

Luxus ist für uns Luxus, der nicht anstrengt“ – Darüber sind sich die beiden Besitzer Thomas Heyne und Mario Hertel einig. Was als Pop Up-Hotel aus dem Hause Designhotels begann, war bereits nach dem ersten Jahr so erfolgreich, dass das San Giorgio Mykonos nun, nach rund 3 Jahren, zu einer festen Installation auf der beliebten griechischen Insel zählt. Hier, wo Luxus als „bohemian chic“ verstanden und bis ins letzte Detail perfekt inszeniert wird, lässt es sich gerade zu Saisonbeginn ein paar entspannte Tage verbringen.

Es braucht nicht lange, bis man sich nach Ankunft im Hotel fernab des Alltags fühlt. Die im typisch-griechischen Weiß gehaltene Anlage offenbart bereits beim Betreten der Lobby, was unter „bohemian chic“ verstanden wird: gekonnte Akzente im Vintage-Stil, überwiegend Naturelemente, eine gelungene Kombination aus Alt und Neu. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Hängekörbe verschaffen eine gemütliche Atmosphäre, die Hektik der vergangenen Tage fällt spätestens beim Check-In ab.

Ich beziehe ein Zimmer der Kategorie „Veranda“ und weiß zunächst nicht, was meine Aufmerksamkeit mehr anzieht: das geschmackvolle Design oder der Ausblick auf’s Meer. Abgesehen von einer Kommode und einem Schrank greifen weitere Elemente wie das Bett oder die Sitzbank direkt in die Architektur des Raums über. Gekonnt eingesetzte (und wenige) Accessoires wie ein Strohhut, eine Laterne oder eine Strandtasche verschaffen dem Raum eine unglaublich gemütliche Atmosphäre. Die Gestaltung der Hotelzimmer soll eine Hommage an die Geschichte und die kulturellen Wurzeln der Insel sein. Auf übliche Hotel-Extras wie etwa einen Fernseher am Zimmer wird hier bewusst verzichtet (kann auf Anfrage jedoch zur Verfügung gestellt werden). Und auf der Terrasse? Wartet neben dem Blick auf die Ägäis eine Hängematte…

Der Stil des „bohemian chic“ zieht sich bis in die letzte Ecke des Hotels durch. Gelungenermaßen, denn oft sind es die kleinen Details, die ein Hotelkonzept nicht vollkommen abrunden. Im San Giorgio Mykonos werden von der Lobby über die Zimmer und Suiten bis hin zur Poolbar mit Restaurant jedoch alle Details beachtet.

Das Konzept des Hotels ist ebenso simpel wie erfolgreich: Die Hotelbesitzer möchten ein Kommunikationsareal bieten; Gäste sollen keine Zwänge verspüren. Jeder – egal ob Gast oder Personal – wird als Teil der „Familie“ verstanden. Dies äußert sich auch in den großen Holztischen am Pool, die für Frühstück, Lunch und Abendessen Platz bieten und Hotelgäste zusammenbringen sollen. Wer sich dennoch etwas zurückziehen möchte, kann dies jedoch ebenso tun. Neben Poolbereich mit Sonnenliegen kann man im San Giorgio Mykonos den Blick auf’s Meer auch vom Palmengarten oder vom privaten Strand genießen. Platz gibt es hier in jedem Fall genug und beinahe jeder noch so kleine Winkel zeugt von Gemütlichkeit. Bis zu den beiden angrenzenden Stränden Paradise Beach (für Partyfreunde) und Paraga Beach (für Erholungssuchende) sind es nur wenige Gehminuten.

Ob Frühstück mit Meerblick, Cocktail an der Poolbar oder gemütliches Abendessen: das kulinarische Angebot im San Giorgio Mykonos kann sich sehen lassen. So werden zum Frühstück etwa ausgewählte À la Carte-Speisen wie frisch zubereitetes Omelette mit Gemüse, jegliche Eierspeisen, Pancake oder French Toast angeboten; zudem gibt es eine Auswahl an Kuchen, Broten, Marmeladen und Müsli. Neben Kaffee und Tee wird frisch gepresster Orangensaft serviert, absolutes Highlight der Karte ist das „Greek Yogurt Parfait“ aus frischen Früchten, Nüssen, Joghurt und Honig. Die Cocktails sind ebenso kreativ und geschmackvoll gemixt wie stilvoll serviert und abends gibt es regionale Gerichte. Einen Cocktail an der Poolbar mit anschließendem Abendessen zur Abendstimmung sollte man sich in jedem Fall nicht nehmen lassen.

Gäste des San Giorgio Mykonos haben übrigens nicht nur Frühstück inklusive, sie gelten zudem als VIPs im Paradise Club Mykonos, dem größten Club auf der Insel. Dieser Service beinhält einen kostenfreien Shuttle zum Club und zurück sowie der freie Zutritt über den VIP-Eingang. Wer neben den umliegenden Bars und Clubs auch das Nachtleben von Mykonos Stadt kennen lernen möchte, ist in rund fünfzehn Autominuten und zehn Euro für’s Taxi mitten im lebhaften Zentrum von Mykonos.

Das San Giorgio Mykonos ist ein durch und durch gelungenes Hotel unter der Marke der Design Hotels und gerade jetzt zu Saisonbeginn der ideale Rückzugsort für ein paar entspannte Tage am Meer. Ab Juni ist hier – wie auf der gesamten Insel – deutlich mehr los, vor allem im Juli und August zieht es Partyfreudige aus aller Welt nach Mykonos. Wer den „bohemian chic“ des San Giorgio Mykonos also in aller Ruhe genießen will, steigt am besten jetzt noch in den Flieger nach Mykonos und/oder kehrt gegen Saisonende im September nochmals auf die Insel zurück.

San Giorgio Mykonos | © individualiciousSan Giorgio Mykonos | © individualicious  San Giorgio Mykonos | © individualiciousSan Giorgio Mykonos | © individualiciousSan Giorgio Mykonos | © individualiciousSan Giorgio Mykonos | © individualicious  San Giorgio Mykonos | © individualiciousSan Giorgio Mykonos | © individualiciousSan Giorgio Mykonos | © individualiciousSan Giorgio Mykonos | © individualicious  San Giorgio Mykonos | © individualicious

Leave A

Comment

09/06/2014
Wow, ich hab ja schon die Instagram Bilder angehimmelt, es wird aber immer besser. :-) Wirklich unglaublich hübsch. Liebe Grüße Christina
Antworten
    10/06/2014
    Es war auch wirklich großartig, Christina. Kann ich dir nur empfehlen! :)
    Antworten
09/07/2014
oooch, die Bilder sind wirklich wunderschön. Da bekomm ich richtig Lust auf Griechenland. Liebe Grüsse, Simon
Antworten
    09/07/2014
    Ich kann es dir wirklich aus vollstem Herzen empfehlen.
    Antworten