Es war eine gemeinsame Studienabschlussreise, auf der Katharina und Vera das südwestenglische Cornwall kennen und lieben gelernt haben. So sehr, dass sie der ganzen Welt ihre Eindrücke und Erlebnisse schildern wollten. Drei Jahre hat die Umsetzung dieses Vorhabens gedauert, nun aber ist es soweit: „Eat Surf Live“ – der etwas andere Cornwall Reiseführer ist erschienen.

In ihrem Reisebuch (richtig gelesen – Reisebuch, nicht Reiseführer) zeigen Katharina und Vera, dass der Südwesten Englands weit mehr zu bieten hat als die klischeehaften Rosamunde Pilcher-Filme vermitteln. Und dies bewusst anders, als herkömmliche Reiseführer. „Wir wollen nicht die ganze Liste an Restaurants, Hotels und Appartements liefern, sondern den Reisenden ein Bewusstsein für Land und Leute vermitteln“, sagen die Autorinnen. Herausgekommen ist eine wunderschön aufbereitete Mischung aus Reisetipps, leckeren Rezepten, beeindruckenden Aufnahmen und inspirierende Geschichten von Locals.

Wochenlang waren Katharina und Vera im südwestenglischen Cornwall unterwegs, um Tipps, Erfahrungen und Bekanntschaften zu sammeln, welche sie nun wiederum mit all jenen teilen, die Wert auf nachhaltiges Reisen, schönes Design und gutes Essen legen. In beeindruckenden Bildern und mitreißenden Geschichten schaffen die beiden einen Blick hinter die Kulissen; das entsprechende Fernweh-Gefühl stellt sich dabei schon nach den ersten Seiten ein. Ob liebevolle Läden mit lokalen Produkten und Kunsthandwerken in Wadebridge, der englische Essenshimmel Padstow oder die schönsten Strände an der Nordküste – in „Eat Surf Live“ ist für jeden der passende Tipp dabei. Insidertipps und geheime Ecken inklusive.

Und was hat’s nun eigentlich mit dem Titel „Eat Surf Live“ auf sich?

  • Eat: Im Reisebuch wird das Erbe der einst armen, kornischen Fischer und Minenarbeiter bis zur heutigen Gourmetszene beschrieben. (Inklusive Rezepten!)
  • Surf: In Cornwall trifft Kaffeekultur auf salzwassertriefende Surfer und sexy Lifeguards.
  • Live: In Cornwall gehen die Uhren anders, nämlich genau in dem Tempo, das dem Menschen gut tut. Kilometerlange Sandstrände, blumenverwachsene Wanderwege und humorvolle Menschen helfen bestens beim Zurückschalten.

An „Eat Surf Live“ führt definitiv kein Weg vorbei, wer eine Reise nach Cornwall plant. Und selbst wer die südwestenglische Grafschaft bislang nicht am Reiseradar hatte, wird seine Meinung nach diesen bunten 140 Seiten Tipps, Empfehlungen und Erlebnissen gewiss ändern!

Leave A

Comment